top

Praxis für
Psychoanalyse und Psychotherapie

Dipl-Psych. Bianca Becker
Psychologische Psychotherapeutin
Hobrechtstraße 63
12047 Berlin

 

 

Über Psychotherapie

Warum Psychotherapie

Psychische Probleme entstehen zum Teil dadurch, dass wir unsere Impulse, Gefühle und Wünsche ablehnen. Diese sind uns dann nicht mehr bewusst und unserer Verfügung entzogen. Wir stehen dann uns selber verständnislos gegenüber, sind nicht mehr Herr_in im eigenen Haus. Anlass dafür sind zum Beispiel negative Beziehungserfahrungen oder traumatische Erlebnisse. Dadurch kann unser Wohlbefinden massiv beeinträchtigt sein. Manchmal machen auch andere uns darauf aufmerksam, dass sie es mit uns nur noch schwer aushalten. In der Therapie geht es darum, den eigenen Bedürfnissen auf die Spur zu kommen und sich selbst mehr zu akzeptieren. Ziel ist es auch, im Umgang mit sich selbst und anderen neue Lösungen und Handlungsmuster zu entwickeln.

Bei folgenden Problemen kann ich Ihnen psychotherapeutische Hilfe anbieten:

  • Depression
  • Ängste
  • Zwänge
  • Notfälle und Lebenskrisen
  • Persönlichkeits- und Beziehungsstörungen
  • Arbeitsstörungen
  • Psychosomatische Leiden (Körperliche Beschwerden ohne organischen Befund)
  • Sexuelle Beschwerden
  • Trauma und Gewalterfahrungen, Missbrauchserfahrungen
  • Essstörungen
  • Nichtorganische Schlafstörungen
  • Stress, Burnout, Mobbing
  • Probleme im Umgang mit psychotropen Substanzen ("Sucht")
  • Trauer
  • Psychose

Es kann sein, dass Menschen, die Lebensentwürfe jenseits der Norm leben, Angst haben, in der Psychotherapie nicht verstanden oder verurteilt zu werden. Mir geht es nicht darum, sie zu beurteilen oder zu normieren, sondern Sie dabei zu unterstützen, rauszufinden was Sie sich wünschen und wie Sie leben möchten.

Die Dauer einer Psychotherapie kann je nach Problematik, Bedarf und Bedürfnis sehr unterschiedlich sein. Im Schnitt dauert eine Psychotherapie bei mir zwei Jahre, eine Psychoanalyse drei Jahre. Welches Anliegen Sie auch haben, es ist nötig, Geduld für die nötige Veränderung mitzubringen. Meistens entsteht ein Problem nicht über Nacht, sondern hat eine längere Vorgeschichte, die wir während der Behandlung nachvollziehen. So brauchen auch das Verstehen, die Neuorientierung und die Veränderung Zeit.

Psychoanalyse

In einer Psychoanalyse werden Bedingungen geschaffen, unter denen vergessen geglaubte Lebenserfahrungen, die unser aktuelles Erleben und Verhalten immernoch bestimmen, dem Bewusstsein und Erleben zugänglich gemacht werden. Dies geschieht in einem länger andauernden, gelegentlich auch verunsichernden Prozess, der dahin führen soll, aktuelle Erfahrungen nicht mehr im Lichte der negativen früheren Erfahrungen zu machen. Dazu gehört auch, sich besser für die eigenen Interessen und Bedürfnisse einsetzen zu können. Dadurch entsteht ein besseres Selbstwertgefühl und eine größere emotionale Stabilität.

Einen Hinweis, dass eine Psychoanalyse hilfreich sein kann, gibt beispielsweise das Gefühl, dauerhaft unter sich selbst zu leiden oder immer wieder in die selben problematischen Beziehungskonstellationen zu geraten.

Im "klassischen" Setting liegt die_der Patient_in auf einer Liege, die Therapeutin sitzt dahinter außerhalb des Blickfeldes.

Bei bestimmten Problemlagen kann es sinnvoll sein, diesen Rahmen zu verändern, indem die Stundenanzahl reduziert wird und die Gespräche im Gegenübersitzen stattfinden. Wir sprechen dann von modifizierter analytischer Psychotherapie.

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie bietet einen begrenzteren Rahmen um fokussiert einen aktuellen inneren Konflikt zu bearbeiten. Dieser kann natürlich mit äußeren Konflikten einher gehen. Die erlebten Gefühle werden herausgearbeitet und mit früheren Erlebnissen in Beziehung gesetzt. Das Bewusstwerden der Gefühle erlaubt eine aktive, produktive Auseinandersetzung mit der aktuellen Situation. In der Regel finden die Gespräche einmal pro Woche im Gegenübersitzen statt.

Im Rahmen des Erstkontakts werde ich Ihnen eine Einschätzung geben, welches Behandlungsverfahren bei Ihrer Problematik sinnvoll ist.

Die Praxis

Meine Praxis

liegt im Reuterkiez in der Nähe vom dem Kottbusser Damm und ist wenige Gehminuten vom Hermannplatz entfernt, im Erdgeschoss der Hobrechtstrasse 63.
ist Teil einer Praxisgemeinschaft mit den Psychotherapeutinnen Dipl.-Psych. Angelika Kaltenbrunner und Dipl.-Psych. Maren Vogel.

Über mich

Qualifikation

Ich habe Psychologie an der Freien Universität Berlin mit dem Schwerpunkt Kritische Psychologie studiert. Meine Postgraduiertenausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin habe ich am Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse (BIPP) e.V. absolviert.

Neben meiner Tätigkeit in der ambulanten Psychotherapie war ich in der stationären Entwöhnung in der Fontaneklinik Motzen, auf der Fachstation für Suchtmedizin im Martin Gropius Krankenhaus Eberswalde und als Einzelfallhelferin tätig.

In Umsetzung kritisch-psychologischer Ideen habe ich das Projekt Selbstverständigung über Drogengebrauch und den Verein Subjektstandpunkt (ehem. Subjektorientierte Drogenhilfe) mitgegründet.
Ich habe eine gesellschaftskritische Perspektive auf psychisches Leid, welches immer auch gesellschaftlich bedingt ist.

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT) e.V.
  • Verband Psychologischer Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (VPP) im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP) e.V.
  • Psychotherapeutenkammer Berlin
  • Subjektstandpunkt e.V.

Terminvereinbarung

Behandlungstermine

Wir vereinbaren zunächst ein Vorgespräch, in dem wir uns gegenseitig kennenlernen und die Schwierigkeiten erörtern, die Sie in Therapie führen. Dann entscheiden wir, ob eine Therapie stattfinden soll und welche Ziele erreicht werden sollen. Wenn ja, sind ggf. weitere Termine erforderlich, um die Behandlung und ihre Beantragung bei Ihrer Krankenkasse zu planen.

Wenn ich einen freien Therapieplatz habe, biete ich Ihnen in der Regel einen kurzfristigen Termin innerhalb von 1-2 Wochen an. Eine Behandlungssitzung dauert 50 Minuten. Ist die Therapie geplant und, wenn nötig, von der Krankenkasse bewilligt, vereinbaren wir feste, regelmäßige Termine. Bei einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie findet in der Regel eine Sitzung pro Woche statt, bei einer Psychoanalyse drei und bei einer modifizierten analytischen Psychotherapie zwei in der Woche.

Wie in der Psychotherapie üblich, biete ich keine offene Sprechstunde an, sondern führe eine Bestellpraxis. Das heißt, Sie kommen direkt zur vereinbarten Zeit und müssen nicht warten. Da unsere Praxisgemeinschaft keinen Warteraum hat, bitte ich Sie, erst pünktlich zum Termin bzw. wenige Minuten vorher zu klingeln.

Die Behandung erfolgt auf der Grundlage eines Behandlungsvertrags, den wir zu Therapiebeginn miteinender schließen (nach § 360a BGB, Teil des Patientenrechtegesetzes). Dieser beinhaltet Informationen und Vereinbarungen zu Diagnosen, Behandlungsbeginn und -ende, Therapieform, Sitzungshäufigkeit, Schweigepflicht, Voraussetzungen und Risiken, Therapiezielen, Absage und Versäumnis von Terminen.

Abrechnung & Kostenübernahme

Gesetzliche Krankenversicherung

Ich bin von der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin für die vertragspsychotherapeutische Versorgung zugelassen. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten für eine Behandlung in meiner Praxis.

Private Krankenversicherung

In der Regel übernehmen Ihre Krankenversicherung sowie die Beihilfe die Kosten einer ambulanten Psychotherapie. Diese muss meist in einem mehrwöchigen Verfahren beantragt werden. Überprüfen Sie zunächst, ob Ihr Versicherungstarif ambulante Psychotherapiesitzungen abdeckt. In manchen Fällen übernimmt die Versicherung nur eine begrenzte Anzahl von Sitzungen pro Jahr oder nur einen Teil der Kosten.

Bevor Sie eine Psychotherapie beginnen, sind folgende Fragen zu klären:

  • Müssen die Psychotherapiesitzungen beantragt werden? Wenn ja, wie?
  • Ist ein ärztliches Konsil notwendig?
  • Wie viele Sitzungen werden pro Jahr bewilligt?
  • Ist ein schriftlicher Bericht zur Beantragung seitens der Psychotherapeutin notwendig?

Selbstzahlende

Wenn eine Erstattung der Kosten durch eine Krankenversicherung nicht möglich oder gewünscht ist. Die Kosten könnten steuerlich als Krankheitskosten geltend gemacht werden. Wenn keine "krankheitswertige Störung" vorliegt, sondern Sie bei mir Selbsterfahrung oder Lebensberatung in Anspruch nehmen, ist ebenfalls keine Erstattung der Kosten möglich.

Privatabrechnung

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychologische Psychotherapeuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten (GOP), welche der Gebührenordung für Ärzte (GOÄ) entspricht (www.e-bis.de). Üblicherweise gilt der hier aufgeführte 2,3-fache Satz:

  • GOP Nr. 861: Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (Einzel): 92,51 €
  • GOP Nr. 863: Analytische Psychotherapie (Einzel): 92,51 €
  • GOP Nr. 808: Einleitung oder Verlängerung der tiefenpsychologisch fundierten oder der analytischen Psychotherapie - einschließlich Antrag auf Feststellung der Leistungspflicht im Rahmen des Gutachterverfahrens (Erstellung eines Berichts an den Gutachter/die Gutachterin): 53,64 €
  • GOP Nr. 860: Biografische Anamnese zur Einleitung einer Tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie oder analytischen Psychotherapie: 123,33 €

Kontakt

So erreichen Sie mich

Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, freue ich mich über Ihre Nachricht per Email oder telefonisch.

Telefonsprechzeiten: Di 12:45-13:00, Do 12:50-14:00, Fr 11:45-12:00.

Praxis für
Psychoanalyse und Psychotherapie

Dipl-Psych. Bianca Becker
Psychologische Psychotherapeutin
Hobrechtstraße 63
12047 Berlin-Neukölln
Telefon
+49 (30) 55 22 43 80

 

   Anfahrt mit dem ÖPNV

  • U7/U8: U-Bahnhof Hermannplatz
  • U8: U-Bahnhof Schönleinstraße
  • Busse M29, M48, 171, 194: Hermannplatz

 

Anfahrt

Impressum

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 Abs. 2 RStV: Bianca Becker
Praxis für Psychoanalyse und Psychotherapie
Dipl-Psych. Bianca Becker
Psychologische Psychotherapeutin
Hobrechtstraße 63
12047 Berlin-Neukölln
Telefon: +49 (30) 55 22 43 80
Email: becker@psychoanalyse-neukoelln.de

Zugehörige Aufsichtsbehörde:

Zuständige Kassenärztliche Vereinigung:

Kammergesetz und Berufsordnung:



Die Berufsbezeichnung "Psychologischer Psychotherapeut wurde in Deutschland (Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin) verliehen.

Therapieverfahren: Analytische Psychotherapie und Tiefenpsychologische Psychotherapie.

Steuernummer: 16/220/01696
Umsatzsteueridentifikationsnummer: Entfällt. Psychotherapeutische Leistungen sind gem. § 4 Nr. 14 UStG. umsatzsteuerbefreit.

Haftungsausschluss

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

 

Alle Inhalte unterliegen dem Urheberrecht.

Fotos © Bianca Becker, Sven Peter, Dulcemedia

Site by EYEDENTITIES

Bianca Becker

Psychologische Psychotherapeutin

Praxis für Psychoanalyse und Psychotherapie